Familienstellen und Systemisches Arbeiten

Im Familiengefüge ist es möglich, dass wir aus Liebe zu unseren Großeltern, Eltern und Geschwistern, Verantwortung übernehmen und Lasten tragen, die nicht zu uns gehören.

Ohne dass es uns bewusst ist, wirken Lebenssituationen und Lebensumstände früherer Generationen in uns weiter. Mit der Würdigung unserer Herkunftsfamilie steht uns auch die Kraft unserer Ahnen/Ahninnen für die Entfaltung unseres Lebens zur Verfügung.

Die Themen der Aufstellungen sind vielfältig und weitgefächert:

  • Platz in der Familie
  • Krankheiten
  • Krieg und Flucht
  • Entscheidungen
  • Arbeitssituation
  • Beziehungen
  • Sucht
  • Lebenskrisen

Unsere Arbeit bietet die Möglichkeit, alte Verstrickungen in Liebe und Wertschätzung zu lösen, um damit Frieden und Heil-Sein zu erfahren und in Freiheit das eigene Leben zu entfalten.

Durch das Erleben verschiedener Stellvertreterrollen nehmen auch die TeilnehmerInnen ohne eigene Aufstellung tiefe persönliche Erfahrungen mit.

Alle Aufstellungen finden unter freiem Himmel statt, da unsere Arbeit auf schamanischem Wissen beruht.